machen.

Aktualisiert: 22. Jan 2019

Jeden Tag habe ich meine Kamera dabei. Vergesse ich sie aus Versehen zu Hause, fühle ich mich nackt. Gewisse mögen das Gefühl kennen, wenn Handy, Schlüssel und Portemonnaie nicht an seinem Platz sind.

Aber wieso habe ich die Kamera immer dabei?

Eigentlich könnte ich an diesem Punkt aufhören zu schreiben, denn eine Antwort habe ich auch nicht wirklich darauf. Aber ich weiss, ich brauche sie zu wenig für das, was sie da ist. Fotografieren.

Jetzt will ich jeden Tag eine Person portraitieren, die mir begegnet. Vielleicht ja eines Tages auch du...


©Dominik Asche

DA

0 Ansichten