Der ländliche Patriot aus dem 4056

Aktualisiert: 14. Apr 2019



Meine Heimat war für 19 Jahre ein Dorf. War. 19 Jahre habe ich mein Leben auf dem Land verbracht - 17 Jahre davon sehr glücklich. Auf ein Mal zog es mich weg. Nicht gerade in die grosse, weite Welt - obwohl, für ein Landkind vielleicht schon.

Jetzt wohne ich da, wo sich das Wasser einspurt um den Kurs Richtung Nordsee aufzunehmen. Da, wo sich die Berliner Stadtoriginale wie zu Hause fühlen. Da wo man im Winter gemütliche Kaffeekränzchen veranstalten kann, im Sommer eine Grillparty auf Balkon, im Garten oder im Park macht und da, wo man beim kreischen der Möwen bei einem Frühlingsspaziergang Fernweh bekommt. Basel.

Du Geliebtes. Du, wo für mich immer so unantastbar warst umschlingst mich jetzt von allen Seiten. So sehr, dass ich mit Klaustrophobie mehr von dir will.

Da bin ich nun. Hier wo sich der Rhein Richtung Norden dreht um sicher in die Nordsee zu münden. Fühle mich nicht fremd - trotzdem bleibt es ein Mysterium, wer all diese Personen neben meinem Haus sind.


Schon damals lief ich über diese Brücke. Johaniter.

Der Inbegriff fürs Stadtleben. Weder Touri-Meile, noch Autobahn, noch Szenentreff. Eine Brücke, von Gross nach Klein - für Stadtmenschen gebaut, um sich Samstags in der Früh ein schönes Café auf der anderen Seite zu suchen und ich lief da. Ich lief und fühle mich so fern und doch so nah. Lief in den Plattenladen - fühlte mich Berlin. Ferien. Meer.


Und nun bin ich hier. Ich, der sonst an irgendwelchen Dorf-Sporttagen, Dorf-Musikfesten, Dorf-Festen anzutreffen war. Ich vermisse nichts und will einfach nur noch hier bleiben lieben St.Johann. Geniesse den Wind, der in Richtung Flussabwärts gegen meinen Kopf weht, wenn ich mit dem Fahrrad von Klein nach Gross oder Gross nach Klein fahre. Fahre öfter denn je an diesem Plattenladen vorbei und freue mich darüber mich immer noch darüber freuen zu können.


Liebe Johaniterbrücke, dieses Shirt widme ich dir <3


Dominik


Shirt kaufen: https://shop.spreadshirt.ch/dkwa/

0 Ansichten